Datenschutz Impressum Login
R�ckenschule Hannover

Kurs H15-21/1

Rückenschullehrer gehen online am Beispiel eines Rückenfitkurses
(Online-Fortbildung)

Refresher- und Aufbaukurs (5 LE)

Inhalte:

Basiswissen für die Etablierung von Onlinekursen und Einweisung in das ZPP-zertifizierte Rückenfitprogramm (10 x 60 Minuten) der Rückenschule Hannover

Darin enthalten sind

  • Konzeptioneller Rahmen
  • Stundenbilder 
  • Teilnehmerunterlagen

Leitung: Ulrich Kuhnt

Termin: 20. März (10:00 – 14:15 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 80 Euro, Nichtmitglieder 95 Euro

Kurs H15-21/2

Rückenschullehrer gehen online am Beispiel eines Rückenfitkurses
(Online-Fortbildung)

Refresher- und Aufbaukurs (5 LE)

Inhalte:

Basiswissen für die Etablierung von Onlinekursen und Einweisung in das ZPP-zertifizierte Rückenfitprogramm (10 x 60 Minuten) der Rückenschule Hannover

Darin enthalten sind

  • Konzeptioneller Rahmen
  • Stundenbilder 
  • Teilnehmerunterlagen

Leitung: Ulrich Kuhnt

Termin: 27. März (10:00 – 14:15 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 80 Euro, Nichtmitglieder 95 Euro

Kurs H15-21/3

Rückenschullehrer gehen online am Beispiel eines Rückenfitkurses
(Online-Fortbildung)

Refresher- und Aufbaukurs (5 LE)

Inhalte:

Basiswissen für die Etablierung von Onlinekursen und Einweisung in das ZPP-zertifizierte Rückenfitprogramm (10 x 60 Minuten) der Rückenschule Hannover

Darin enthalten sind

  • Konzeptioneller Rahmen
  • Stundenbilder 
  • Teilnehmerunterlagen

Leitung: Ulrich Kuhnt

Termin: 10. April (10:00 – 14:15 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 80 Euro, Nichtmitglieder 95 Euro

Kurs H03-21

Einführung Spiraldynamik - Schwerpunkt Wirbelsäule

Refresherkurs (15 LE)

Inhalte:

Das Spiraldynamische Konzept beleuchtet die Gesetzmäßigkeiten koordinierter Bewegung. Die anatomische Form der Knochen, Bänder und Muskeln zeigt das grundlegende Konstruktionsprinzip – die Spirale. Dies bestimmt den koordinierten Gebrauch. Bewegungskoordination lässt sich genau definieren.

Spiraldynamik® ist ein dreidimensionales sowie dynamisch und systematisch anatomisch begründetes Bewegungs- und Therapiekonzept. Sie stellt sozusagen eine Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper dar. Durch die Anwendung der Spiraldynamik ® wird gesunde Bewegung verständlich und lernbar. Die nachhaltige Entwicklung eines neuen intelligenten Körperbewusstseins kann zur persönlichen Gesundheitsförderung, zur Verletzungsprophylaxe sowie zur Leistungssteigerung führen.

Die Spiraldynamik® wurde von mehreren Experten aus den Gebieten der Medizin, Physiotherapie, Sport, Tanz und Yoga entwickelt. Blickdiagnostische Kriterien führen in der Spiraldynamik® zum treffsicheren Erkennen individueller Stärken und Schwächen der Haltungs- und Bewegungskoordination. Mit Hilfe der Spiraldynamik ® wird die Lücke zwischen anatomischem Wissen und praktischer Anwendung geschlossen.

Im Vordergrund steht die praktische Arbeit, die Theorie wird knapp und prägnant gehalten. Die erarbeiteten blickdiagnostischen und therapeutischen Fähigkeiten können direkt in die praktische Arbeit des Rückenschullehrers umgesetzt werden.

Leitung: Ulrich Herbeck

Termin: 17. (10:00 – 19:00 Uhr) und 18. April (09:00 – 13:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 160 Euro, Nichtmitglieder 190 Euro

Kurs H11-21

Einweisung in ZPP-Rückenschul- und Rückenfitkonzepte
(Online-Fortbildung)

Refresher- und Aufbaukurs (15 LE)

Inhalte:

Einweisung in die ZPP-Konzepte der Rückenschule Hannover:

  • Basis (8 x 90 Minuten / 12 x 90 Minuten /10 x 60 Minuten)
  • Rückenfit (10 x 60 Minuten).

Darin enthalten sind die jeweiligen

  • Konzeptionellen Rahmen
  • Stundenbilder 
  • Teilnehmerunterlagen

Leitung: Ulrich Kuhnt

Termin: 17. (10:00 – 14:00 Uhr) und 24. April (10:00 – 14:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 220 Euro, Nichtmitglieder 250 Euro

Kurs H04-21

Progressive Muskelrelaxation (nach Jacobson) – Kursleiterausbildung

Kursleiterausbildung (32 LE)

Die progressive Muskelrelaxation (PMR) ist neben dem Autogenen Training die bekannteste Entspannungsmethode und leicht und schnell erlernbar. Sie wurde von dem amerikanischen Neurologen Edmund Jacobsen entwickelte und basiert auf einer fortschreitenden (progressiven) Tiefenmuskelentspannung. Die Konzentration liegt dabei auf dem Wechsel zwischen der An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen. Die PMR bewirkt eine Entspannungsreaktion und damit eine Beruhigung und Harmonisierung des Nervensystems, die sich anhand von physiologischen Parametern nachweisen lässt. Durch wiederholtes Üben verankert sich der Prozess und kann schließlich in Alltagssituationen abgerufen werden. Die Wirksamkeit dieser Entspannungsmethode ist in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.

Diese Kursleiter-Ausbildung gibt eine strukturierte Orientierung zur Planung und Durchführung eines solchen Entspannungskurses. Der Fokus liegt dabei auf einem professionellen Stundenund Kursaufbau sowie dem eigenständigen Anleiten von Gruppen. Weiterhin beinhaltet sie die Möglichkeit der Selbsterfahrung und Selbstwahrnehmung. Mit Hilfe eines detailliert vorgefertigten 8-Wochen Kurskonzepts gibt es einen einfachen Einstieg in die Kursleitertätigkeit.

Krankenkassen erkennen dieses Entspannungsverfahren im Rahmen der Gesundheitsprävention (SGB V, §20, 20a) unter Voraussetzung einer staatlich anerkannten, beruflichen Grundqualifikation im Gesundheitsbereich an und bezuschussen in sich abgeschlossene Präventionskurse.

Schwerpunkte:

  • Grundlagen der PMR nach Jacobson
  • Entspannung und physiologische Reaktionen
  • Einsatzmöglichkeiten der PMR
  • Indikationen / Kontraindikationen
  • Erlernen von Grundform und Alltagssequenzen
  • Körperwahrnehmung, Selbstwahrnehmung, Selbsterfahrung
  • Stundenaufbau und Durchführung dieser Entspannungsmethode
  • Stimm- und Musikeinsatz, Raumgestaltung
  • Praktisches Üben und Anleiten
  • Stressbewältigung: Stressoren, Stressverstärker, Stresskompetenz
  • Planung und Organisation eines PMR-Kurses
  • ZPP zertifiziertes Präventions-Kurskonzept, Anmeldeverfahren
  • Kopiervorlagen, Teilnehmerunterlagen
  • Abschließende lehrpraktische Prüfung inkl. Auswertung

Anerkanntes Kurskonzept durch die Zentrale Prüfstelle Prävention für eine erleichterte Zertifizierung!

Leitung: Sandra Tögel

Termin: 23., 24. und 25. April (jeweils 9:00 – 19:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 295 Euro, Nichtmitglieder 325 Euro

Kurs H12-21

Einweisung in ZPP-Rückenschul- und Rückenfitkonzepte
(Online-Fortbildung)

Refresher- und Aufbaukurs (15 LE)

Inhalte:

Einweisung in die ZPP-Konzepte der Rückenschule Hannover:

  • Basis (8 x 90 Minuten / 12 x 90 Minuten /10 x 60 Minuten)
  • Rückenfit (10 x 60 Minuten).

Darin enthalten sind die jeweiligen

  • Konzeptionellen Rahmen
  • Stundenbilder 
  • Teilnehmerunterlagen

Leitung: Ulrich Kuhnt

Termin: 8. (10:00 – 14:00 Uhr) und 15. Mai (10:00 – 14:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 220 Euro, Nichtmitglieder 250 Euro

Kurs H13-21

Einweisung in ZPP-Rückenschul- und Rückenfitkonzepte
(Online-Fortbildung)

Refresher- und Aufbaukurs (15 LE)

Inhalte:

Einweisung in die ZPP-Konzepte der Rückenschule Hannover:

  • Basis (8 x 90 Minuten / 12 x 90 Minuten /10 x 60 Minuten)
  • Rückenfit (10 x 60 Minuten).

Darin enthalten sind die jeweiligen

  • Konzeptionellen Rahmen
  • Stundenbilder 
  • Teilnehmerunterlagen

Leitung: Ulrich Kuhnt

Termin: 11. (10:00 – 14:00 Uhr) und 19. Juni (10:00 – 14:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 220 Euro, Nichtmitglieder 250 Euro

Kurs H07-21

Betriebliche Gesundheitsförderung „Neue Rückenschule in der Arbeitswelt”

Refresherkurs (15 LE)

Praktische Inhalte: 

Das Setting "Betrieb" ist ein zunehmend interessantes Arbeitsfeld für Rückenschullehrer. Zentrales Ziel ist dabei die Förderung der arbeitsplatzbezogenen Rückengesundheit. Die Berater gehen direkt an die Arbeitsplätze und führen vor Ort einen Teil der Schulungsmaßnahmen durch. Diese Maßnahmen umfassen ergonomische Aspekte und individuelle Verhaltensempfehlungen.

In diesem Seminar werden zunächst die Grundlagen für das Betriebliche Gesundheitsmanage-ment (BGM) und die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) behandelt. An konkreten Praxisbeispielen werden darauf aufbauend wichtige Angebotsbausteine für Betriebe vorgestellt, wie z. B. Ergonomieberatung, Bewegungspausen, Rückenschulseminare, Aktivitäten an Gesundheitstagen. Besondere Berücksichtigung finden die Arbeitsplätze in Verwaltung, Pflege, Kita, Zahnarztpraxen und Handwerk. Neben den praxisorientierten Inhalten werden die Grundlagen des erfolgreichen Marketings (Akquise, Internetauftritt, Kooperationen) für Rückenschullehrer sowie die Grundzüge der Motivierenden Gesprächsführung vermittelt.

Das Seminar steht unter dem Vorzeichen „Aus der Praxis - für die Praxis!

Leitung: Ulrich Kuhnt

Termin: 18. (10:00 – 19:00 Uhr) und 19. September (09:00 – 13:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 160 Euro, Nichtmitglieder 190 Euro

Kurs H08-21

Faszienfit – Faszienfitness für Therapie- und Präventionsgruppen
(ZPP-zertifiziertes Kurskonzept)

Refresherkurs (15 LE)

Inhalte: Faszienfitness für Therapie und Präventionsgruppen:

  • Faszienfit Aerobic
  • Faszienfit Rolling
  • Faszienfit Elastizitieren, Mobilisieren
  • Faszienfit Stabi und Power
  • Faszienfit Katapult-Dynamik
  • Faszienfit Sensitiv
  • Faszienfit Bewegungsfluss
  • Faszienfit Relaxed

Die Faszienfitness bietet verschiedene Varianten der Gestaltung und beinhaltet Einzel-, Partner und Gruppenübungen, den Einsatz von Trainingsgeräten und therapiebegleitende Eigenübungsprogramme. Bei der praktischen Durchführung werden die myo-faszialen Ketten einzeln und in sinnvollen Übungsabfolgen kombiniert angesprochen und trainiert.

Kursziele:

  • Grundlagenwissen zur Anatomie, Aufbau und Funktion von Faszien kennen
  • Physiologische und Pathophysiologische myo-fasziale Erscheinungsbilder differenzieren können
  • Wissen zum aktuellsten Stand der Faszienforschung besitzen
  • Faszienfitness in Therapie und Prävention einsetzen und gestalten können
  • gezieltes fasziales Bewegungstraining bei myo-Faszialen Funktionsstörungen kennen.

Leitung: Günter Lehmann

Termin: 1. (10:00–19:00 Uhr) und 2. Oktober (09:00–13:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 160 Euro, Nichtmitglieder 190 Euro

Kurs H09-21

Einführung Spiraldynamik – Schwerpunkt: Fuß- und Beinachse

Refresherkurs (15 LE)

Inhalte:

Schwerkraft und Fortbewegung auf zwei Beinen haben Spuren hinterlassen. Oftmals sind es nur kleine Fehlbelastungen, die im Verlaufe von Jahren und Jahrzehnten zu Beschwerden und frühzeitigen Verschleiß führen. Spiraldynamik® geht diesen auf den Grund, beleuchtet die anatomisch faszinierende Bauweise und entwickelt konkrete Antworten für Bewegungspraxis - sichtbar, nachvollziehbar und umsetzbar.

Dieser Spiraldynamik ®  Einführungskurs ist speziell auf die Rückenschule ausgerichtet. Er vermittelt einen praxisbezogenen Einblick in das Konzept der Spiraldynamik®. Theoretisches Anatomiewissen wird direkt verknüpft mit gruppengeeigneter Praxis. Es werden konkrete Übungsbeispiele und exemplarische Kursstunden  vermittelt sowie verständliches Präsentieren von theoretischen Grundlagen und effizientes Anleiten und Korrigieren von Übungen - sofort umsetzbar  in der Einzel- wie auch in der Gruppenarbeit.

  • Funktionelle  Anatomie und spiraldynamische  Verschraubung der Füße, Knie und Hüftgelenke,
  • Hüfte/Becken als Verbindungsstelle von Bein und Wirbelsäule,
  • aktive  Fußübungen und Beinachsentraining.

Leitung: Ulrich Herbeck

Termin: 6. (10:00 – 19:00 Uhr) und 7. November (09:00 – 13:00 Uhr))

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 160 Euro, Nichtmitglieder 190 Euro

Kurs H10-21

Autogenes Training – Kursleiterausbildung

Kursleiterausbildung (32 LE)

Das Autogene Training wurde vor ca. 100 Jahren von dem Arzt und Psychotherapeuten Prof. Dr. Schultz aus der Hypnose heraus entwickelt. Es ist eine Methode der konzentrativen Selbstentspannung. D.h., es wird mit eigenen suggestiven (selbst beeinflussenden) Kräften körperliche und seelische Entspannung herbeigeführt. Die sechs aufeinander folgenden Übungen bewirken eine Entspannungsreaktion und damit eine Beruhigung des Nervensystems, die sich auch anhand von physiologischen Parametern nachweisen lässt. Die Entspannungsreaktion soll schließlich als Hilfsmittel zur Verfügung stehen, um in besonders erregungsintensiven Situationen die vegetativen Reaktionen zu dämpfen. Werden die Entspannungsübungen in den Alltag integriert, so lässt sich auf Dauer das subjektive physische und psychische Wohlbefinden des Teilnehmenden steigern. Die Wirksamkeit des Autogenen Trainings ist bereits in zahlreichen Studien untersucht worden. Es hat sich als wichtiger Therapiebaustein innerhalb der Stressbewältigung, der störungsspezifischen verhaltenstherapeutischen Behandlungsprogramme und zur Unterstützung verhaltensmedizinischer Therapie etabliert.

Diese Kursleiter-Ausbildung gibt eine strukturierte Orientierung zur Planung und Durchführung eines solchen Entspannungskurses. Der Fokus liegt dabei auf einem professionellen Stundenund Kursaufbau sowie dem eigenständigen Anleiten von Gruppen. Weiterhin beinhaltet sie die Möglichkeit der Selbsterfahrung und Selbstwahrnehmung. Mit Hilfe eines detailliert vorgefertigten 10-Wochen Kurskonzepts gibt es einen einfachen Einstieg in die Kursleitertätigkeit.

Krankenkassen erkennen dieses Entspannungsverfahren im Rahmen der Gesundheitsprävention (SGB V, §20, 20a) unter Voraussetzung einer staatlich anerkannten, beruflichen Grundqualifikation im Gesundheitsbereich an und bezuschussen in sich abgeschlossene Präventionskurse.

Schwerpunkte:

  • Grund- und Aufbaustufe des Autogenen Trainings
  • Entspannung und physiologische Reaktionen
  • Einsatzmöglichkeiten des Autogenen Trainings
  • Indikationen / Kontraindikationen
  • Körperwahrnehmung, Selbstwahrnehmung, Selbsterfahrung
  • Stundenaufbau und Durchführung dieser Entspannungsmethode
  • Stimm- und Musikeinsatz, Raumgestaltung
  • Leitsätze / Formelhafte Vorsatzbildung
  • Praktisches Üben und Anleiten
  • Stressbewältigung: Stressoren, Stressverstärker, Stresskompetenz
  • Planung und Organisation eines AT-Kurses
  • ZPP zertifiziertes Präventions-Kurskonzept, Anmeldeverfahren
  • Kopiervorlagen, Teilnehmerunterlagen
  • Abschließende lehrpraktische Prüfung inkl. Auswertung

Anerkanntes Kurskonzept durch die Zentrale Prüfstelle Prävention für eine erleichterte Zertifizierung!

Leitung: Sandra Tögel

Termin: 19., 20. und 21. November (jeweils 9:00 – 19:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 295 Euro, Nichtmitglieder 325 Euro

Kurs H11-21

Yoga in der Rückenschule

Refresherkurs (15 LE)

Inhalte:

„Yoga ist mehr als Gymnastik und/oder Entspannung!“ Es ist ein ganzheitlicher, praktischer und individueller Übungsweg, welcher die Elemente Körper, Atem und Geist miteinander verbindet. Das Üben von Yoga kann die physische und psychische Gesundheit, speziell auch die Gesundheit des Rückens fördern. Dies geschieht u.a. durch die nicht bewertende, achtsame und intensive Beschäftigung mit sich selbst während verschiedener Körper-, Atem-, Achtsamkeits- bzw. Meditationsübungen. Auch die Teilnehmenden der Rückenschulkurse können davon profitieren! Sie erhalten durch das Üben von Yoga die Möglichkeit, ihre motorischen Grundeigenschaften, aber auch ihre Fähigkeit zur Selbstreflektion zu verbessern.

Schwerpunkte des praxisorientierten Seminars:

  • theoretische Einführung in das Thema „Yoga“
  • Sammeln eigener Praxiserfahrung durch das Üben einfacher, sanfter Yogabewegungen und Haltungen, sowie von Wahrnehmungs-, Atem-, Konzentrations- und Achtsamkeitsübungen,
  • Transfer von Yogaeinheiten in die Rückenschule

Leitung: Jana Rothe

Termin: 11. (10:00 – 19:00 Uhr) und 12. Dezember (09:00 – 13:00 Uhr)

Gebühr: BdR-Mitglieder und Studenten 160 Euro, Nichtmitglieder 190 Euro

 




BdR-Refresherkurse